Das Essener Projekt „RESTART ESSEN“ hat begonnen

Die Ströer Medien GmbH stellt „RESTART ESSEN“ zum Projektstart digitale Werbeflächen zur Verfügung, um auf das Projekt aufmerksam zu machen. Sie hatte im vergangenen Jahr bereits das erfolgreiche Projekt sta(d)tt-Brücke mit 20 kostenlosen Plakatflächen unterstützt.

Berührt und dankbar!

Wir sind immer noch sehr berührt und dankbar für die grandiose Unterstützung unseres Projekts, 50 wohnungslose Männer mit einem Startpaket auszurüsten

Winter-Startpaket für Obdachlose

Wir danken der Kettwiger Baumdienst Holz&Grün GmbH ganz herzlich für die Übernahme der Projektpatenschaft unserer Aktion „Winter-Startpaket für Obdachlose“.

Engagement. Vonovia in Essen: Gemeinsam gegen Wohnungslosigkeit

Den Job verloren, schwer krank geworden oder ein Schicksalsschlag in der Familie – das sind mögliche Gründe, die schnell zu einem Wohnungsverlust und schlimmstenfalls anschließender Wohnungslosigkeit führen können. Das Projekt „sta(d)tt-Brücke“ und das Wohnungsunternehmen Vonovia kooperieren vor diesem Hintergrund, um Menschen, die von Wohnungslosigkeit bedroht oder davon bereits seit einiger Zeit betroffen sind, zu unterstützen

Ministerbesuch im CVJM Sozialwerk

Am Mittwoch, den 15. Juli besuchte der Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, Karl-Josef Laumann, das Projekt „sta(d)tt-Brücke“ der CVJM Essen Sozialwerks gGmbH

20 Plakate für die sta(d)tt-Brücke

Auf zwanzig Plakaten in ganz Essen wird zurzeit mit Großflächenplakaten auf unser Projekt sta(d)tt-Brücke hingewiesen. Am Montag, den 17.02. inspizierten das Team der sta(d)tt-Brücke, Doris Haehnel, Tobias Welp und Dirk Mesenbrock sowie Bodo Kolling, Fachstellenleiter zur Vermeidung von Wohnungslosigkeit und Ludger Klink, Sachgebietsleiter im Referat Drogenhilfe die frisch geleimten Plakate. Ein herzliches Dankeschön der Firma Ströer Deutsche Städte-Medien GmbH für die großartige Unterstützung.

WDR-Bericht über Projekt Sta(d)tt-Brücke

Die Lokalzeit des WDR Ruhr sendete am 27.01.2020 einen Beitrag über die Arbeit unseres Projektes. Für alle, die ihn nicht sehen konnten, ist er bis 27.01.2021 in der Mediathek verfügbar. Link: https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit-ruhr/video-essens-konzepte-gegen-wohnungslosigkeit-100.html

Das Projekt sta(d)tt-Brücke wird der Öffentlichkeit vorgestellt

Am 15.1.2020 wurde das Projekt „sta(d)tt-Brücke“ im CVJM Essen Sozialwerk vorgestellt. Der Termin war zugleich die Auftaktveranstaltung des Projektes, welches im Rahmen der Initiative „Endlich ein Zuhause“ des Landes Nordrhein-Westfalen zur Bekämpfung der Wohnungslosigkeit von der CVJM Essen Sozialwerk gGmbH gemeinsam mit der Stadt Essen durchgeführt wird. Essen zählt zu den 20 am stärksten von Wohnungslosigkeit betroffenen Städten und Kreisen in NRW. Für sie hat das NRW-Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales diese Initiative aufgelegt und die Stadt Essen hat das CVJM Essen Sozialwerk mit der Durchführung beauftragt. „Wir dürfen bei dem Thema Wohnungslosigkeit nicht wegschauen“, so Stadtdirektor Peter Renzel bei der Vorstellung des Projekts. Er stellte die Essener Situation detailliert dar. Die Referatsleiterin Gabriele Schmidt, Leiterin des Grundsatzreferates Soziales, Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW, informierte die Gäste über die Landesinitiative und gab zugleich einen Ausblick über weitere Vorhaben des Ministeriums. Zu den rund 90 Gästen zählten neben …